Kunstholz aus Recyclingkunststoff – ein interessantes Baumaterial

#063[973] An den letzten beiden Nachmittagen habe ich mich wieder einmal einem schildkrötenbezogenen Bauvorhaben gewidmet. Ich berichtete ja bereits in diesem Eintrag ausführlich über meine Bauten für unsere Griechische Landschildkröte. Eigentlich hatte ich vor, zunächst das Innengehege, das von unserem kleinen Kröterich nur bewohnt werden soll, wenn wir einmal einige Tage verreist sind und draußen … Kunstholz aus Recyclingkunststoff – ein interessantes Baumaterial weiterlesen

Advertisements

Berufs-Optimisten, bei denen der Name quasi Programm ist

#062[972] Bekanntlich gehe ich zum Lachen in den Keller. Da es hier in Haus „Zweieichen“ keinen Keller gibt (damit er nicht volllaufen kann, wenn der Fluss mal ein ungewöhnliches Hochwasser haben sollte), wird auch nicht mehr gelacht… Dafür manchmal geschmunzelt. Zum Beispiel eben, als ich über ein neues posthum erscheinendes Buch des Schweden Hans Rosling … Berufs-Optimisten, bei denen der Name quasi Programm ist weiterlesen

Schildkröte an der Salatbar

#061[971] Glücklicherweise ist es draußen fast schon ein wenig sommerlich – warm genug für eine Griechische Landschildkröte mit großem Appetit zumindest. Heute deshalb mal ein paar Fotos (am besten nicht nur im Reader ansehen, sondern direkt im Blog) vom glücklichsten Bewohner von Haus „Zweieichen“: Die anderen Bewohner kränkeln noch ein bisschen vor sich hin. Meine Grippe ist … Schildkröte an der Salatbar weiterlesen

Seit über einem Jahr habe ich nicht mehr gelacht (aber auch nicht mehr geweint)

#060[970] Seit ungefähr 16 Monaten habe ich nicht mehr gelacht. Zumindest nicht mehr laut und herzhaft – sicherlich habe ich manchmal ein bisschen geschmunzelt, wenn mir etwas Lustiges zugetragen wurde, oder ich über irgendeinen besonders dämlichen Kommentar im Internet gestolpert bin. Oder ich habe mich in Pflichttermin-Gesellschaft zu einem müden Dreifach-„Ha“-Mitlachen bemüßigt gefühlt – quasi … Seit über einem Jahr habe ich nicht mehr gelacht (aber auch nicht mehr geweint) weiterlesen

Heute begegnet Euch GARAG ENTHOR – Held ohne Furcht und Verstand

#059[969] Wie etliche meiner Leser bereits wissen, schrieb ich bereits vor diesem WordPress-Blog auf der Plattform myTagebuch.de seit dem Jahr 2002 910 Einträge – nicht nur als „hypermental“, sondern auch als „Bonanza-Schorsch“ (nicht zu verwechseln mit dem von mir abonnierten WordPress-Blogger „bonanzamargot“, bei dem es sich nicht um eine Internet-Identität von mir handelt) und als „Nebelwarner“. … Heute begegnet Euch GARAG ENTHOR – Held ohne Furcht und Verstand weiterlesen

Draußen Sonne – drinnen Grippe (noch)

#058[968] Draußen scheint die Sonne – fabelhaftes Wetter! Die Nachbarn haben heute im Schweiße ihres Angesichts auf ihrer Terrasse eine Outdoor-Couch im „Shabby Chic“ aufgebaut. Die besteht aus alten Euro-Paletten. Da man die Nebengrundstückbewohner über den Zaun öfters von „Gebrauchsanweisung“ faseln hörte, ist aber anzunehmen, dass es sich nicht um ein selbstgebautes Unikat handelt, sondern … Draußen Sonne – drinnen Grippe (noch) weiterlesen

Ferdinand Cheval – ein besessener Landpostbote baut den Palast seiner Träume

#057[967] Kürzlich stolperte ich auf „Spiegel-Online“ über einen Artikel in der dortigen „Einestages“-Reihe, der sich um die Geschichte und Person von Ferdinand Cheval drehte, einem bemerkenswerten, französischen Postboten, der unbeirrbar und besessen für seinen exzentrischen Traum lebte. Ein unbeirrbar schaffender Sisyphos der Fin de Siècle-Zeit… Sofort erinnerte ich mich an ein Buch, das mir einst … Ferdinand Cheval – ein besessener Landpostbote baut den Palast seiner Träume weiterlesen

Eine Woche Bettruhe dank der echten Grippe

#056[966] Was soll der Mist? Schon wieder tagelang keine neuen Einträge mehr! Dieses Mal lag es daran, dass ich mir die Grippe eingefangen habe. Keinen einfachen grippalen Infekt, sondern den Symptomen und dem Verlaufsbild nach leider die echte Grippe – Influenza vom Typ A. In der Nacht vom Mittwoch vor einer Woche auf letzten Donnerstag … Eine Woche Bettruhe dank der echten Grippe weiterlesen

„Teli-Telo“

#054[964] Nach dem Absetzen des leider für mich nicht gut verträglichen Beta-Blockers geht es mir langsam wieder besser. Auch wenn der Puls und der Blutdruck (trotz Blutdrucksenker, den ich weiterhin nehme) nun erst einmal als Gegenreaktion in besondere Höhen steigen. Außerdem bin ich innerlich unruhig, zucke beim kleinsten unerwarteten Geräusch zusammen und habe nicht gerade … „Teli-Telo“ weiterlesen